Startseite Der Hof Das Projekt Menschen Produkte Kontakt www.demeter.de
Der Hof

Ein Hof in Verantwortung vieler
Dank tatkräftiger und finanzieller Unterstützung von FreundInnen, Verwandten, Bekannten und der GLS-Bank war es uns möglich, diesen Hof im Jahre 2003 zu kaufen. Es übernahmen Menschen die Verantwortung für ein Stück Land oder für ein paar Tiere, so dass in der Summe ein Hof entstehen konnte. Ein Hof in der Verantwortung einer großen Gruppe, die sich auch über die Fortdauer einer Generation hinaus Gedanken macht und den Hof gemeinsam trägt.

Unsere Kühe Der Melkstand Ein Kalb Hoffahrrad

Ein Lebens- und Arbeitsort
An diesem Ort sollen Menschen leben und arbeiten können, die Kompetenz und Kreativität einbringen, die ein solches Projekt braucht. Wir wünschen uns eine Hofgemeinschaft, die neue Wege im sozialen Miteinander geht. Dazu gehört für uns, dass finanzielle Verantwortung geteilt wird und Arbeit im Haus, am Hof, aber auch am Arbeitsplatz außerhalb die gleiche Wertschätzung erfährt.

Ein Erfahrungsort
Zum Hoforganismus gehört aber nicht zuletzt das Umfeld mit FreundInnen, KundInnen und NachbarInnen, die mit oder von dem Hof leben wollen. Für diese Menschen soll der Hof ein Ort sein - ein Hof mit offenem Tor, offenem Ohr und offenen Augen. Er soll Kindern und Jugendlichen die Landwirtschaft näher bringen, sei es bei einem Besuch, über Praktika oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr. Zudem wollen wir Lehrlinge ausbilden und ihnen Perspektiven in der Landwirtschaft geben.

Ein Blick auf den Hof Unsere Kühe Wir arbeiten ohne Gentechnik! Mamakuh mit ihrem Kalb

Ein demeter-Hof
Der Hof wird nach den Prinzipien des biologisch-dynamischen Landbaus bewirtschaftet. Dabei soll ein gesunder Hoforganismus im Zusammenspiel von Boden, Pflanze, Tier und Mensch wachsen, der vitale Lebensmittel hervorbringt und den Tieren den Raum und das Futter bietet, das ihren Bedürfnissen entspricht. Die langfristige Fruchtbarkeit der Böden wird durch eine vielfältige Fruchtfolge, den natürlichen Dünger der Tiere und biologische Pflanzenstärkungsmittel erhalten. Auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel, chemisch-mineralische Düngemittel sowie gentechnisch verändertes Saatgut und Futtermittel verzichten wir selbstverständlich.

Unsere Kühe Kälber Ein Blick auf den Hof Unsere Kühe

Der LandbauVerein Waldeck e.V.
Da wir, die wir am Hof leben und arbeiten, uns dessen bewusst sind, dass wir all diese Aufgaben nicht alleine bewältigen können, haben wir im Juli 2004 den LandbauVerein Waldeck e.V. gegründet.